Wissenschaftspolitik

Wissenschaftspolitik · 04. August 2021
Gefährdet das Bundesfinanzministerium Forschungskooperationen, weil es das neue Umsatzsteuerrecht falsch interpretiert? HU-Vizepräsident Ludwig Kronthaler warnt vor ausbleibenden wissenschaftlichen Durchbrüchen und sagt, was Doppelberufungen mit einem Club von Weinfreunden zu tun haben.
Wissenschaftspolitik · 03. August 2021
Die Gesundheitsminister wollen die Impfung der Jugendlichen ohne Empfehlung der Ständigen Impfkommission forcieren. Das war nach den Angriffen der vergangenen Wochen zu erwarten. Was die Entscheidung bedeutet – und warum die Stiko-Debatte von noch wichtigeren Fragen abgelenkt hat.

Wissenschaftspolitik · 21. Juli 2021
Was bedeutet die Pandemie für die Forschung, und wie muss sich das Wissenschaftssystem verändern, um agiler und resilienter zu werden? Ein Gespräch zwischen dem Informatiker Johannes Schöning und dem Generalsekretär der VolkswagenStiftung, Georg Schütte, über Redundanzen und thematische Bazookas, die Handlungslogiken von Forschern und Politikern und einen neuen Führungsstil in der Wissenschaft.
Wissenschaftspolitik · 12. Juli 2021
Wer das "#IchbinHanna"-Problem angeht, tut auch etwas für die Wissenschaftskommunikation. Deshalb lohnt es sich, künftig beide Themen stärker zusammenzudenken.

Wissenschaftspolitik · 01. Juli 2021
Das RKI veröffentlichte wie nebenbei ein paar Erkenntnisse zur Seroprävalenz der Deutschen. Doch die Ursprungsdaten hält das Institut noch zurück. Den Anspruch, sein Corona-Monitoring könne relevant sein für aktuelle politische Entscheidungen, scheint es gar nicht mehr zu erheben.
Wissenschaftspolitik · 28. Juni 2021
Nach der Aktuellen Stunde im Bundestag: Mehr Dauerstellen in der Wissenschaft sind schon heute möglich. Doch darf die Debatte jetzt nicht ausfransen.

Wissenschaftspolitik · 23. Juni 2021
Der Haushaltsausschuss des Bundestages will heute 185 gesperrte Hochschulpakt-Millionen freigeben. Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern gehen leer aus.
Wem gehören die Erfolge?
Wissenschaftspolitik · 22. Juni 2021
Die Pflege wissenschaftlicher Kooperationen und der Aufbau von Forschungsnetzwerken sind spätestens seit der Exzellenzinitiative obligatorisch. Doch wie lassen sich ihre Leistungen so abbilden, dass alle beteiligten Einrichtungen angemessen berücksichtigt werden? Ein Gastbeitrag mit Vorschlägen von Christiane Neumann, Ellen Fröhlich, Karl Ulrich Mayer und Dagmar Simon.

Wissenschaftspolitik · 21. Juni 2021
Doppelberufungen nach dem sogenannten Berliner Modell sollen umsatzsteuerpflichtig werden. Das ist absurd. Doch auch wenn einige so tun: Die Zukunft von Berlins Exzellenzuniversitäten hängt davon nicht ab.
Wissenschaftspolitik · 18. Juni 2021
Heute endet die Ausschreibung im weltweit ersten "Parastrounaut Project". Schickt die ESA künftig auch Menschen mit Behinderungen ins All? Während die Weltraumbehörde von einem Signal für mehr Diversität spricht, befürchten Kritiker eine Alibi-Veranstaltung.

Mehr anzeigen