· 

"Wir leben in Deutschland von den Innovationen von vor 100 Jahren"

Patrick Honecker und Jan-Martin Wiarda bitten wieder zum "Gipfel der Bildung". Gast im Podcast ist diesmal Rafael Laguna de la Vera, Chef der Bundesagentur für Sprunginnovationen.

Rafael Laguna de la Vera, Jahrgang 1964, ist Software-Unternehmer und wurde im Juli 2019 zum Direktor von SPRIND berufen. Foto: SPRIND GmbH.

RAFAEL LAGUNA DE LA VERA soll dafür sorgen, dass Deutschland aus der Innovationskrise kommt. Denn zurzeit hängt der Wohlstand unseres Landes zu sehr an Produkten und Erfindungen vergangener Epochen. Zwar sind Wirtschaft und Gesellschaft hierzulande hervorragend darin, bestehende Technologien immer besser zu machen – aber die echten Brüche und Aufbrüche sind rar.

 

SPRIND, die staatseigene Agentur für Sprunginnovation, deren Gründungsdirektor Laguna ist, soll das ändern. Und er hat viel Geld verteilen. Aber findet er auch die richtigen Ideen und Projekte? Lassen Bundesrechnungshof, Haushaltsordnungen und Ministerialbürokratie ihm überhaupt den nötigen Spielraum? Und ist das nicht ein Widerspruch in sich: staatliche Behörde und bahnbrechende Innovationen?

 

Bei Jan-Martin Wiarda und Patrick Honecker erzählt Rafael Laguna von seinem Wechsel vom Unternehmer zum Behördenchef, vom Misstrauen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und der Freude an kreativer Zerstörung.



Download
Als Download:
Gipfel der Bildung_4_Laguna.mp3
MP3 Audio Datei 49.3 MB

></body></html>

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Klaus Diepold (Sonntag, 30 Mai 2021 15:58)

    Unterhaltsamer Podcast, aber ich weiss immer noch nicht, was Die Agentur eigentlich machen soll. Laguna sagt, dass die Idee immer noch gut sein. Mir ist die Idee immer noch nicht klar. Mmh, meine Skepsis hält sich noch spielend leicht aufrecht.

  • #2

    Sonny Wolff-Mayr (Montag, 07 Juni 2021 15:20)

    ... drücke die Daumen, dass der Plan aufgeht, mittels der Kombination aus antiquierter Techbro-Ideologie und Fantasy-DARPA-History 1 paar deutsche Unternehmergenies beim Reich-Werden zu supporten : )