JAN-MARTIN WIARDA

Journalist     Moderator     Fragensteller


Willkommen auf meiner Website.

Wenn Sie mehr erfahren wollen über mich und meine Themen, sind Sie hier richtig. Schauen Sie doch auch mal in meinen Blog, in dem ich regelmäßig aktuelle Ereignisse in Bildung und Forschung aufspieße. Ich freue mich auf Ihr Feedback.


22. März 2019

Mehr davon!

In ihrem Protest gegen die drohenden Haushaltskürzungen gibt sich Bildungsministerin Karliczek kämpferisch – endlich.

IHR BLEIBT NUR noch die Flucht nach vorn. Das scheint Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) begriffen zu haben. 

 

Der Druck, unter dem sie stand, war schon vor Olaf Scholz’ Haushalts-Eckpunkten groß: Projekte mit zähem Anlauf (DigitalpaktAgentur für Sprunginnovationen); eine BAföG-Reform, die viel Geld kosten wird, aber ihr trotzdem bislang fast nur Kritik brachte; Kommunikationsprobleme mit den eigenen Fraktionskollegen (eine 25-Prozent-Betriebsmittelsperre für Helmholtz). Nicht zu vergessen eine Kette unglücklicher Äußerungen in Interviews von vermeintlich fehlenden Studien zu Regenbogenfamilien bis hin zum christlichen Menschenbild, dem die Forschung zu folgen habe. 

 

Mehr lesen...


Definiert PISA, was Bildung ist?

Der Soziologe Richard Münch skizziert in seinem neuen Buch einen "bildungsindustrielle Komplex", im Fokus seiner Kritik: die OECD und PISA-Chef Andreas Schleicher. Der reagiert im Streitgespräch mit Münch.

Foto: pxhere – cco.

Herr Münch, in Ihrem neuen Buch warnen Sie vor einem "globalen bildungsindustriellen Komplex." Klingt gefährlich und weckt Assoziationen. Was genau meinen Sie mit diesem Begriff?

 

Münch: Wir hatten über viele Jahre eine funktionierende Kultusbürokratie, die unser Bildungssystem gesteuert hat, und zwar mit demokratischer Legitimation. Zu dieser Kultusbürokratie gehörten viele ehemalige Lehrer, so dass es Brücken gab zwischen der Bildungspolitik und der Lehrerprofession und den Lehrerverbänden. Aus diesem engen Zusammenhang entstanden zahlreiche Bildungsreformen, und zwar von innen heraus. Das Problem ist, dass diese national orientierte Bildungspolitik immer stärker unter Beobachtung gerät und unter den Druck global agierender Agenturen und Unternehmen.

 

Wozu führt dieser Druck von außen?

 

Münch: Die nationale Bildungspolitik wird davon abgehalten, nach ihrer bisherigen Logik zu arbeiten. An ihre Stelle tritt eine komplett andere Logik, die ganz woanders, außerhalb des deutschen Bildungssystems, entstanden ist.

 

Mehr lesen...



Damit der Digitalpakt seine Wirkung nicht verfehlt

Die Länder stehen jetzt in der Pflicht, die technische Unterstützung der Schulen zu gewährleisten. Ein Gastbeitrag von Thomas de Maizière.

Thomas de Maizière ist Vorsitzender der Deutsche Telekom StiftungFoto: Deutsche Telekom Stiftung

ES HAT LANGE gedauert, aber endlich kommt der DigitalPakt Schule. Unsere Schulen werden die angekündigten fünf Milliarden Euro erhalten, um in den kommenden fünf Jahren die technische Ausstattung für den Unterricht mit digitalen Medien anzuschaffen. So weit, so gut.

 

Aber was passiert, wenn die Mittel freigegeben sind? Welche Schulen bekommen Geld, und was genau muss angeschafft werden? Vor allem aber: Wer kümmert sich anschließend um Betrieb und Wartung der Anschlüsse und Geräte? In Zeiten gravierenden Lehrermangels kann es wohl kaum angehen, dass sich die Pädagogen in Zukunft noch intensiver um die Technik kümmern müssen als jetzt schon. 

 

Das sehen die Lehrerinnen und Lehrer, aber auch viele Schulleiter und Vertreter der Schulträger genauso. Eine aktuelle Umfrage der Telekom-Stiftung zeigt ganz klar, dass sich bereits heute die Mehrheit der Lehrkräfte bei der Wartung der schuleigenen digitalen Geräte allein gelassen fühlt. Die Pädagogen werden – zusätzlich zu ihrem regulären Pensum – mit fachfremden Aufgaben belastet: Sie installieren und aktualisieren Programme oder beheben Software-Probleme.

 

Mehr lesen...



Sie wollen mehr wissen? Schauen Sie doch direkt in meineBLOG nach. In der rechten Randspalte sind alle Beiträge nach Kategorien und Themen sortiert. Viel Spaß beim Stöbern!

...und hier geht es zu meinem RSS Blog-Feed...