Hochschule · 05. Juli 2022
Besonders in den Sozial- und Geisteswissenschaften fürchten Forschende kommende Kürzungsrunden – und für manche scheinen sie schon loszugehen. Das BMBF versucht zu beruhigen.
Bildung und Politik · 05. Juli 2022
Seit die Pflichttests an den Schulen ausgesetzt sind, ist der statistische Effekt weg, der die Corona-Inzidenzen von Kindern ungleich höher scheinen ließ. Was bedeutet das? Und warum belegt Karl Lauterbach mit seinen Aussagen unfreiwillig die Notwendigkeit eines repräsentativen Corona-Panels? Eine Analyse.

Hochschule · 05. Juli 2022
Zwar sollen die Haushaltskürzungen 2023 etwas geringer ausfallen als befürchtet – dafür verlangt das Auswärtige Amt schon 2022 globale Minderausgaben in offenbar gewaltiger Höhe.
Gastbeiträge · 05. Juli 2022
Die Internationalisierung, wie wir sie kennen, mag vorbei sein. Welch eine Chance, den akademischen Austausch neu zu denken. Ein Gastbeitrag von Angela Ittel und Ulrike Hillemann-Delaney.

Schule · 04. Juli 2022
Die Kultusminister fordern zusätzliche Millionen für das Corona-Aufholprogramm. Der Bund sollte es ihnen nicht geben – aus guten Gründen. Und es stattdessen ins geplante "Startchancen-Programm" stecken.
Bildung und Politik · 04. Juli 2022
Wie sich die finanzielle Situation dieses Blogs darstellt.

Bildung und Politik · 01. Juli 2022
Die Corona-Evaluationskommission hat ihren Bericht vorgelegt. Seine Bedeutung liegt weniger in der Wirkungsanalyse einzelner Maßnahmen als im Aufzeigen des politischen Versagens beim Pandemie-Monitoring.
"Ein halbes Schuljahr Rückstand"
Bildung und Politik · 01. Juli 2022
Der neue IQB-Bildungstrend zeigt: Deutschlands Viertklässler können heute deutlich schlechter lesen, schreiben, zuhören und rechnen als 2016. Eine Folge der Corona-Pandemie? Ja, sagt IQB-Direktorin Petra Stanat. Aber nicht nur: Deutschlands Grundschulen hätten grundsätzlich ein "Leistungs- und Gerechtigkeitsproblem".

Hochschule · 30. Juni 2022
Die Hochschulrektoren wollen nächste Woche Reformvorschläge zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz beschließen. Die Reaktionen auf die Pläne fallen teilweise heftig aus. Und nun?
Gastbeiträge · 28. Juni 2022
Die Mainzer Soziologin Marina Hennig kämpft gerichtlich um ihren Doktortitel, eine Untersuchungskommission hatte ihn ihr bereits aberkannt. Auch in ihrer Habilitationsschrift finden sich umfangreiche Plagiate. Wie rechtfertigt sie ihr Handeln? Ein Gastbeitrag über ein wissenschaftliches Lehrstück von Jochen Zenthöfer.

Mehr anzeigen