Artikel mit dem Tag "Hochschulen"



20. Oktober 2016
Ich fürchte, mit meinem Artikel, der heute in der ZEIT erscheint, werde ich ein paar Leute ärgern. Zugegeben: Die These ist steil. Privathochschulen, schreibe ich, sind die sozial offeneren Hochschulen. Und das trotz Studiengebühren. Die These ist steil, aber ich glaube, ich kann das belegen. Beobachtung 1: 72 Prozent der Menschen im Alter zwischen 40 und 59, also die Elterngeneration heutiger Erstsemester, haben hierzulande keinen Hochschulabschluss. Ginge es fair zu, müssten...
06. Oktober 2016
Baden-Württembergs grüne Wissenschaftsministerin Theresia Bauer plant die Einführung von Studiengebühren für internationale Studenten. "Das sind in der Tat Überlegungen, und es sind weit fortgeschrittene Überlegungen", sagte sie am Donnerstag. Konkret: Studenten aus Nicht-EU-Ländern sollen künftig, wenn sie in Baden-Württemberg studieren wollen, einen "angemessenen Beitrag zum Studium", so Bauer, leisten. Sie spricht von einer Größenordnung von durchschnittlich 1500 Euro pro Person...
06. Oktober 2016
Im Mai habe ich als Moderator an einer Tagung der Jungen Akademie teilgenommen, die unter Überschrift „Refugees welcome?“ stand. Zwei der Organisatorinnen haben mir nun einen Artikel mit ihren Schlussfolgerungen geschickt, den ich an dieser Stelle gern veröffentliche.
29. September 2016
Die Bundesbildungsministerin war voll des Lobes. Endlich, jubelte sie, werde das sich jährlich wiederholende bundesweite Zulassungschaos bei der Studienplatzvergabe enden. Keine Bewerber mehr, die monatelang auf eine Zusage warten und dann mitunter leer ausgehen, während anderswo Plätze frei bleiben. 15 Millionen Euro spendierte die Bundesregierung für ein System, das international Maßstäbe setzen sollte: eine Onlineplattform, die Studienbewerber und Wunschhochschulen zusammenbringt, per...
21. September 2016
Es gehört zu den Ritualen in der Wissenschaftspolitik. Alle paar Jahre unterzeichnen staatliche Hochschulen und Landesregierungen einen Vertrag, wie sie sich ihre weitere Zusammenarbeit vorstellen. Meistens ist die Augenhöhe dabei nur eine scheinbare, denn natürlich wissen die Hochschulen: Nur gegen Zustimmung gibt es Geld. 
Jetzt ist wieder einmal Nordrhein-Westfalen an der Reihe. Hier haben Hochschulen und das Ministerium von Svenja Schulze (SPD) gleich zwei miteinander verschränkte...
29. August 2016
Vor einigen Wochen habe ich über den Streit um die vermeintlich überbordende Political Correctness an US-Universitäten berichtet. Unter anderem zitierte ich in meinem Artikel Jeff Peck, den ehemaligen Vize Provost Global Strategies am Baruch College der City University of New York. Peck hat mir nun den Link zu einem spannenden Artikel in der New York Times geschickt, Überschrift: "University of Chicago Strikes Back Against Campus Political Correctness". Wirklich lesenswert.
01. Juli 2016
Die Kreditzinsen sind niedrig wie nie. Nachdem die Briten mehrheitlich für den Brexit votiert haben, fliehen die Investoren in Staatsanleihen, vor allem in die deutschen. Sogar für zehnjährige Anleihen kann die Bundesrepublik mittlerweile eine Gebühr von ihren Geldgebern verlangen, sprich: Wer Deutschland Geld leiht, muss für dieses Privileg noch etwas oben drauflegen. Klar, dass da die Forderungen nicht lange auf sich warten lassen, dass es jetzt echt mal Zeit für neue Schulden sei....